Sanitäre Anlage mit Abstellraum


Bei der Jahreshauptversammlung am 6. März 1993 wurde bei dem Punkt "Wünsche und Anträge" angesprochen wie dringend wir eine WC Anlage brauchten. Im Januar 1994 zeichnete Max Ederer den Plan für die sanitäre Anlage mit Abstellraum und reichte ihn bei der Stadt Roding ein. Bereits im März wurden die ersten Vorbereitungen getroffen und am 8. September wurde mit dem Bau der WC-Anlage begonnen. Die Baukosten konnten auf 3.760,24 DM gedrückt werden, da im Wert von 6.993 DM Eigenleistung von den Mitgliedern erbracht wurden. Das Bauholz wurde von Mitglied Robert Kraus, Mitterdorf, gespendet. Die Stadt Roding bezuschusste damals das Projekt mit 300,00 DM. Auch die meisten Mitglieder spendeten die Ökoprämie. Mit 518 Stunden freiwillige Leistungen der Mitglieder konnte am 29.Juni 1996 die sanitäre Anlage mit Abstellraum fertig gestellt werden.


-> zurück